Wie installiere ich ein Joomla-Template?

Das Design deiner Joomla-Website ist das erste, was ein Besucher zu Gesicht bekommt. In Joomla nennt man das Design „Template“. Im Internet findest Du viele kostenlose Joomla-Templates, die Du dir herunterladen kannst.

Toll daran ist, dass Du das Design jederzeit wechseln kannst. Alle Inhalte bleiben bestehen, Du musst lediglich ein paar Template-Einstellungen durchführen. Wie das funktioniert, zeige ich dir in diesem Tutorial.

Template installieren

Wenn Du im Internet ein neues Design gefunden hast, kannst Du es direkt einbinden. Es handelt sich dabei immer um eine ZIP-Datei.

  1. Template aus dem Internet herunterladen (später bekommst Du dazu noch ein paar Linkquellen von mir)
  2. Im Joomla-Backend anmelden
  3. Unter Erweiterungen >> Erweiterungen die neue Datei auswählen und auf „hochladen und installieren“ klicken
  4. Anschließend kannst Du das neue Design unter Erweiterungen >> Templates aktivieren, in dem Du es als Standard definierst.
  5. Zum Schluss solltest Du noch die Modulpositionen anpassen (dazu gleich mehr)

Wie Du siehst, kannst Du ein neues Template in nur 5 Schritte in Joomla einbinden.

Modulpositionen anpassen

Jedes Template verfügt über gewisse Positionen, denen Du deine Module zuordnen kannst. Diese können frei benannt werden. Aus diesem Grund kann es sein, dass deine eingesetzten Module nach einem Wechsel des Templates nicht mehr oder an einer falschen Position dargestellt werden.

So kannst du die Positionen deiner Module anpassen.

Unter Einstellungen >> Module klickst Du auf das betroffene Modul und kannst unter „Position“ einen neuen Platz vergeben.

Link: In diesem Artikel gehe ich noch etwas genauer auf dieses Thema ein

Was sollte ich beachten?

Die Auswahl an verschiedenen Designs ist fast unbegrenzt. Daher möchte ich dir ein paar Tipps geben, die Du unbedingt beachten solltest:

  • Dein Template sollte übersichtlich und klar strukturiert sein. Nichts ist schlimmer als ein Durcheinander, bei dem sich niemand mehr auskennt.
  • Weniger ist mehr: Tausend Farben und blinkende Grafiken bringen dir nur eines: Du lenkst deinen Besucher vom eigentlichen Thema ab und er wird sich auf deiner Website garantiert nicht wohl fühlen. Ein schlichtes Design ist tausendmal besser als eine übertriebene Aufmachung
  • Responsive: Dein neues Template muss unbedingt „responsive“ sein. Das bedeutet, dass deine Website auf jedem Endgerät korrekt dargestellt wird. Egal ob PC, Smartphone oder Tablet – die Anzeige wird auf das Endgerät angepasst.

Es gibt viele Quellen für kostenlose Designs. In der Regel sind diese absolut ausreichend und gut programmiert. Viele von denen bietet umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten, um Individualisierungen durchzuführen.

Wenn Du noch etwas mehr Qualität haben möchtest, kannst Du dir auch ein Template kaufen. Diese bieten dir noch ein paar mehr Funktionen und Du hast mehr Möglichkeiten, dieses zu individualisieren. Meist ist die Ladezeit auch etwas kürzer, was natürlich ein enormer Vorteil ist.

Quellen für Templates:
Auf folgenden Seiten kannst Du dich einmal umsehen, wenn Du nach einem neuen Anstrich für deine Internetseite suchst:

Tipp
Nicht verwendete Designs kannst Du deinstallieren. Es ist zwar grundsätzlich kein Problem, wenn diese im Backend enthalten sind. Trotzdem rate ich dir, dass Du dein System sauber hältst. Dadurch behältst Du einen besseren Überblick und blähst deine Dateistruktur nicht unnötig auf.

Oliver Pfeil
 

Auf dieser Website veröffentlicht der Webdesign & Joomla-Experte Oliver Pfeil viele Tutorials, Installations-Anleitungen, für Anfänger und fortgeschrittene Anwender. Er wohnt und lebt im schönen bayrischen Hinterland.kostenloses Joomla-Tutorial Joomla-Anleitungen und Produkte

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere