1

Blog mit Joomla erstellen

Joomla als Blogsystem nutzen. Mit Joomla hast Du viele verschiedene Möglichkeiten und kannst neben einer klassischen Website auch einen professionellen Blog erstellen.

In den letzten Jahren sind sehr viele kleine Nischenblogs und auch einige große bekannte Blogs entstanden. Wenn auch Du einen neuen Blog starten möchtest, kannst Du das mit Joomla sehr professionell umsetzen.

Ich zeige dir jetzt die ersten Schritte und gebe dir danach ein paar coole Tipps, wie Du einen Joomla-Blog starten kannst:

Joomla-Blog installieren

Als erstes benötigst Du ein Hostingpaket, auf dem Du deinen neuen Blog einrichten kannst. Ich empfehle dir den bekannten Hostinganbieter „HostEurope“. Dieser bietet viele verschiedene Pakete an und hat einen wirklich tollen Support.

Link: http://www.opfeil.de/hosting-empfehlung

Dort kannst Du dir ein Webserverpaket und eine Domain reservieren. Das ist die Grundlage, für deinen neuen Weblog. Der Server und die Domain ist sozusagen das Grundstück, wo deine neue Seite entsteht.

Danach kannst Du deinen Joomla-Blog installieren. Wie Du das machst, zeige ich dir in folgendem Video:

Blog erstellen

Nachdem Du die Installation von Joomla erfolgreich durchgeführt hast, kannst Du dich mit deinen Zugangsdaten im Backend (Administratorbereich) anmelden. Auch das zeige ich dir im Video.

Danach solltest Du gewisse Grundeinstellungen setzten. Das beginnt mit ein paar administrativen Anpassungen bis hin zu diversen SEO-Einstellungen.

SEO = Suchmaschinenoptimierung: Diese Punkte sind wichtig, denn Du möchtest mit deinen neuen Blogartikeln sicher möglichst weit oben in Google gelistet werden. Natürlich gibt es darüber hinaus noch viele weitere SEO-Möglichkeiten, diese Grundlagen solltest Du allerdings unbedingt beachten.

Hier ein Video, in dem ich dir die wichtigsten Grundlagen zeige:

 

Blogging-Tipps

Ich kenne jetzt leider dein Thema, bzw. deine Nische nicht. Trotzdem habe ich ein paar sehr interessante Tipps für dich. Ich selbst erstelle ja auch regelmäßig neue Blogartikel (so wie dieser) mit Tutorial-Charakter und kann daher auf einige Erfahrungen zurückgreifen.

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Du einen Blog zu einem bestimmten Nischenthema starten möchtest. Mit deinen verschiedenen Artikeln informierst Du über die einzelnen Themen, Produkte oder löst vielleicht sogar bestimmte Probleme.

Je mehr Blogbeiträge Du veröffentlichst, umso mehr Besucher wirst Du dauerhaft über Google bekommen. Google indexiert deine einzelnen Seiten und Blogbeiträge und je nachdem wie dich Google einschätzt, bekommst Du bestimmte Rankingpositionen. Je besser diese sind, umso mehr Besucher wirst Du bekommen.

Ich empfehle dir also, regelmäßig neue Blogartikel zu veröffentlichen. Welche Frequenz Du wählst, musst Du natürlich für dich selbst entscheiden. Das liegt ganz daran, wieviel Zeit Du hast und wie umfangreich dein Thema ist.

Short-Tipp 1
Binde in deine Blogartikel Videos ein. Als Beispiel dafür kannst Du dir ja diesen Artikel von mir ansehen. Gut, ich habe das wie ein Tutorial aufgebaut. Aber dennoch ist es ein Blogartikel, den ich mit Videos kombiniert habe.

Das können eigene YouTube-Videos von dir selbst sein oder auch fremde Videos, die Du bei dir per Einbettungscode integrierst.

Short-Tipp 2
Videos sind natürlich eine perfekte Möglichkeit, deine Blogartikel aufzuwerten. Zusätzlich kannst Du mit Bildern zur Visualisierung arbeiten.

Dazu kannst Du eigene Bilder nutzen, wenn dir dazu passende zur Verfügung stehen. Alternativ gibt es im Internet viele Dienste, wo Du dir kostenlos oder gegen ein geringes Entgelt Grafiken kaufen kannst.

Fotolia ist zum Beispiel eine Plattform, auf der Du eine wahnsinnig große Auswahl an Bildern zu allen möglichen Kategorien findest.

Link: Bilder-Portal Fotolia

Short-Tipp 3
Wenn Du nicht genügen Ideen für neue Blogartikel hast, hilft dir das Internet und vor allem Google dich zu inspirieren.

Dazu gibst Du am besten die wichtigsten Suchbegriffe zu deinem Thema/Nische in Google ein und siehst dir die Ergebnisse an. Du kannst gerne ein paar Seiten durchblättern und wirst dadurch garantiert auf einige neue Ideen stoßen.

Mach dir dazu eine Tabelle und sammle deine Ideen. Daraus kannst Du dann neue Blogartikel für deine Joomla-Website erstellen.

Wichtig: Ideen sammeln ist in Ordnung. Du darfst aber keinesfalls Inhalte kopieren und für dich verwenden. Mache das niemals!

Short-Tipp 4
Nutze E-Mail Marketing. E-Mail Marketing ist eines der effektivsten Online-Marketing-Strategien, auf die Du zugreifen kannst. Die dahinterliegenden Prozesse kannst Du vollständig automatisieren. Auch den in Abhängigkeit der Eintragung entsprechenden Mailversand musst Du nur einmal hinterlegen und dann funktioniert das automatisch.

E-Mail Marketing: 512 Neukunden in 5 Tagen! Kostenlose Schulung!

Wenn Sich ein Besucher bei dir in die E-Mail Liste einträgt, kannst Du ihn über neue Artikel informieren und ihm auch Infos zu Produkten, Dienstleistungen und Empfehlungen schicken.

Ein Besucher, der nur einmal einen Artikel bei dir gelesen hat, wird nicht unbedingt wieder zurückkommen. Wenn Du diesen allerdings an deinen Weblog bindest und ihn informierst, wenn es neue Artikel gibt, schaut das schon viel besser aus.

Dann wird er sich zukünftig an dich erinnern und ein Vertrauen aufbauen. Das hilft dir, deine eventuell vorhandenen Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen.

Dazu gibt es ein wirklich gigantisches Tool. Auf folgender Seite findest Du eine geniale Übersicht, welche Möglichkeiten Du damit hast:

Link: Besucher dauerhaft binden

Meine Anleitung für dich

Wenn Du noch ganz am Anfang mit Joomla stehst und eine genaue Anleitung benötigst, wie Du damit einen Blog erstellst, habe ich eine tolle Lösung für dich.

Auf folgender Seite bekommst Du von mir eine kostenlose Step-by-Step Anleitung, in der ich dir in Textform und auch in Videos genau zeige, wie Joomla zu bedienen ist.

In diesem Joomla-Tutorial zeige ich dir, wie Du als Einsteiger Joomla installieren kannst

Die Videos sind so aufgebaut, wie die auf dieser Seite. Ich zeige dir alle Schritte direkt am Bildschirm und erkläre dir, was zu tun ist. Ich finde, so kannst Du am besten lernen, da Du die einzelnen Schritte einfach nachmachen kannst.

Link: Joomla-Anleitung für Einsteiger und Blogger

Oliver Pfeil
 

Auf dieser Website veröffentlicht der Webdesign & Joomla-Experte Oliver Pfeil viele Tutorials, Installations-Anleitungen, für Anfänger und fortgeschrittene Anwender. Er wohnt und lebt im schönen bayrischen Hinterland.kostenloses Joomla-Tutorial Joomla-Anleitungen und Produkte

Click Here to Leave a Comment Below 1 comments
Christian - 13. April 2017

Sehr schöner und ausführlicher Bericht, bisher habe ich immer WordPress für meine Blogs benutzt. Aber nun bin ich ein wenig neugierig geworden und werde auch mal Joomla testen 🙂

Reply

Leave a Reply:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere