Joomla-Website bekannt machen

Nach der Installation und Fertigstellung deiner Joomla-Website möchtest Du natürlich, dass möglichst viele Besucher deine Website finden.

Das ist so ähnlich wie bei einem Profi-Fußballer. Wenn das Stadion ausverkauft (also richtig voll) ist, dann ist das eine extra Motivation für die Spieler und der Verein profitiert von vielen Einnahmen.

Auch deine Website wird erst so richtig rentabel, wenn Du genügend Besucher hast. Wichtig dabei ist, dass es sich um hochwertigen Traffic handelt, also um Personen die sich wirklich für dein Thema, Produkt oder deine Nische interessieren.

Möglichkeiten in Joomla

Es gibt ein paar grundsätzliche Einstellungen, die Du nach dem Installieren von Joomla unbedingt durchführen musst. Viele führen diese Einstellungen nicht durch, was natürlich ein Fehler ist.

Unter den globalen Einstellungen unter System >> Konfiguration >> Site findest Du auf der rechten Seite einige SEO-Einstellungen.

Dazu habe ich einen extra Tutorial erstellt, in dem ich dir diese Joomla-Einstellungen genau erkläre.

Website bei Google bekannt machen

In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Google die Suchmaschine, die fast jeder verwendet. Daher liegt der Focus bei der Suchmaschinenoptimierung und dem Ziel „die Website bekannter zu machen“ natürlich auf dem Suchmaschinenriesen Google.

Nachdem deine Joomla-Website fertig erstellt wurde, solltest Du das Google mitteilen. Das funktioniert über die Google-Search-Konsole (früher Webmaster-Tools).

Nach der Anmeldung kannst Du deine Website hinzufügen. Du musst lediglich mit einem kleinen Code-Schnipsel bestätigen, dass es sich um deine Website handelt.

Damit hast Du Google mitgeteilt, dass Du eine neue Website hast. In der Search-Konsole hast Du darüber hinaus noch ein paar weitere Einstellungsmöglichkeiten sowie viele Statistiken, die Google über deine Joomla-Installation auswertet.

Diese geben dir wertvolle Informationen darüber, wie Du deine Website optimieren und noch bekannter machen kannst.

nutze Social-Media-Kanäle

Social-Media-Netzwerke sind aus dem Internet gar nicht mehr wegzudenken. In den letzten Jahren sind viele sehr große Netzwerke entstanden, die dir beim Bekanntmachen deiner Website helfen werden.

Folgende Portale halte ich für besonders interessant:

  • YouTube
  • Facebook
  • Google+
  • XING
  • Twitter
  • Linkedin

Teile deine Seiten und Inhalte in diesen Netzwerken. YouTube kannst Du nutzen und deine eigenen Videos in dieses Portal hochzuladen. Je nachdem, ob Du regional oder global tätig bist, solltest Du selbst entscheiden, welche Portale für dich von Nutzen sind.

Werbung schalten

Es gibt natürlich viele Wege, wie Du Traffic für deine Website generieren kannst. Du kannst klassisches SEO (Suchmaschinenoptimierung) betreiben, was allerdings sehr aufwändig ist und keine prompten Ergebnisse liefert.

Wenn Du allerdings in Google (Adwords) oder Facebook (Ads) Werbung schaltest, kannst Du quasi per Knopfdruck neue Besucher auf deine Website lenken. Diese beiden Werbeportale sind mittlerweile so gut optimiert, dass Du zielgruppenspezifische Werbung schalten kannst.

Deine Werbung/Anzeige sieht also nur wirklich der Personenkreis, der sich für dein Thema, Produkt oder deine Nische interessiert. Das ist sehr wichtig, denn ansonsten würdest Du wertvolles Werbebudget verschleudern.

SEO betreiben

Suchmaschinenoptimierung ist ein sehr umfangreiches Thema. Wenn Du wirklich gutes und natürliches SEO betreibst, kannst Du langfristig viele Besucher über Google erreichen. Diese Besucher kosten dir kein Geld, was ein positiver Effekt ist.

Allerdings ist Suchmaschinenoptimierung ein regelmäßiger Job und keine Einmalangelegenheit. Es kostet dich also Zeit und somit doch ein wenig Geld 😉

Link: weitere Infos zum Thema „SEO“

Fazit

Egal für welche Traffic-Quelle oder Strategie Du dich entscheidest, Besucher sind das „A und O“ für jede Website. Entscheide dich für 2-3 Traffic-Quellen, auf die Du dich in Zukunft konzentrierst und fokussiere dich darauf.

Oliver Pfeil
 

Auf dieser Website veröffentlicht der Webdesign & Joomla-Experte Oliver Pfeil viele Tutorials, Installations-Anleitungen, für Anfänger und fortgeschrittene Anwender. Er wohnt und lebt im schönen bayrischen Hinterland.kostenloses Joomla-Tutorial Joomla-Anleitungen und Produkte

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.