Joomla-Menü erstellen

Nachdem Sie die Joomla Installation abgeschlossen haben, die Grundeinstellungen gesetzt und erste Beiträge erstellt haben, sollten Sie damit beginnen, ein Joomla Menü zu erstellen. Für mehr Infos zu diesen Themen klicken Sie bitte hier.

Sie werden gleich feststellen, dass Joomla für Sie bereits ein Menü erstellt hat. Falls Sie die Beispieldateien installiert haben, sind es sogar mehr mit einigen Einträgen. Ich gehe jetzt allerdings davon aus, dass Sie die Beispieldaten nicht installiert haben (das ist auch meine Empfehlung).

Menüpunkte erstellen

Unter dem Menüpunkt Menüs >> Menü finden Sie alle Menüs, die bereits angelegt sind.

So erstellen Sie in Joomla neue Menüpunkte

Klicken Sie jetzt das entsprechende Menü an und Sie sehen alle Menüpunkte, die diesem Menü zugeordnet sind.

Jetzt können Sie in diesem Menü neue Menüpunkte anlegen (vorher sollten Sie natürlich die Beiträge, auf die Sie verlinken möchten, erstellt haben). Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neu“. Als erstes wählen Sie einen Menütyp aus. Um auf einen Beitrag zu verweisen, wählen Sie hier bitte „einzelner Beitrag“ aus. Dann vergeben Sie einen Titel und klicken auf „Speichern und Schließen“.

Screenshot - neuen Menüpunkt in Joomla einfügen

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gerade Ihren ersten Menüpunkt erstellt. Wechseln Sie jetzt ins Frontend, aktualisieren Sie Ihre Seite und überprüfen Sie Ihr Menü. Daraufhin können Sie weitere Menüpunkte wie z.B. Home, Produkte, Kontakt und Impressum Ihrem Menü hinzufügen. Prüfen Sie anschließend bitte immer, ob die Links funktionieren.

Folgende Punkte sind für Sie von besonderer Bedeutung:

  • Menütyp
    Mit dem Menütyp legen Sie fest, ob z.B. ein Beitrag, ein externer Link oder auch mehrere Beiträge gleichzeitig angezeigt werden sollen. Dazu etwas
  • Menütitel
    Der Menütitel ist die Bezeichnung, die der Besucher letztendlich zu sehen bekommt.
  • Menüzuordnung
    Wenn Sie verschiedene Menüs angelegt haben, können Sie hier festlegen, welchem Menü dieser Menüpunkt zugeordnet werden soll.

Neues Menü in Joomla erstellen

Wenn Sie ein zweites Menü benötigen, dann gehen Sie bitte wie folgt vor. Sehr häufig sieht man das sogenannte Footermenü (ganz unten auf der Website), wo die wichtigsten Menüpunkte dargestellt werden (Home, Kontakt, Impressum, Öffnungszeiten).

Klicken Sie dazu auf Menüs >> Menüs >> neues Menü. Anschließend erstellen Sie die entsprechenden Menüpunkte, wie ich es Ihnen gerade erklärt habe. Dieses neu angelegte Menü müssen Sie jetzt noch einem Modul zuordnen. Mit diesem Modul binden Sie das Menü auf der Website ein.

Dazu wechseln Sie nach Erweiterungen >> Module und klicken auf „Neu“. Wählen Sie hier den Modultyp „Menü“ aus. Nun vergeben Sie einen Titel, Position und wählen bei den Basisoptionen das gewünschte Menü aus. Achten Sie darauf, dass die Einstellung bei Menüzuweisung „auf allen Seiten“ lautet.

Die verschiedenen Menütypen

Immer wenn Sie einen neuen Menüeintrag anlegen, müssen Sie einen Menütyp festlegen. Hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, die wichtigsten möchte ich Ihnen kurz beschreiben:

  • einzelner Beitrag
    Diesen Menütyp haben Sie jetzt schon kennengelernt. Immer wenn Sie auf einen bestimmten Beitrag verlinken möchten, müssen Sie diesen Typ auswählen. Diesen Menütyp werden Sie am häufigsten benötigen.
  • Hauptbeiträge
    Mit diesem Menütyp werden alle Beiträge angezeigt, die als Hauptbeiträge gekennzeichnet sind. Die Darstellung erfolgt im Blog-Format. Sie können über die Layout Optionen auf der rechten Seite diverse Einstellungen setzten, um die Anzeige auf Ihre Bedürfnis se anzupassen. Diese Anzeige eignet sich besonders für die Startseite, wenn dort immer alle neuen Beiträge gepostet werden sollen.
  • Kategorieblog
    Es werden alle Beiträge, die einer Kategorie zugeordnet sind, in Blog-Form dargestellt. Welche Kategorie angezeigt werden soll, bestimmen Sie über “Benötigte Einstellungen”.
  • Kategorieliste
    Diese Anzeige zeigt alle Beiträge einer Kategorie in einer Liste an. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, die Anzeige anzupassen. Zum einen können Sie die Sortierung auf Ihre Wünsche anpassen und zum anderen besteht die Möglichkeit z.B. den Autor zu verbergen und vieles mehr.
  • Suche
    Mit diesem Menütyp rufen Sie die Suchfunktion von Joomla auf. Mittlerweile ist es zwar gängiger, die Suchfunktion rechts oben sehr dezent darzustellen, jedoch gibt es durchaus Konstellationen, bei denen es Sinn macht, die Suchfunktion im Menü zu hinterlegen. Denn hier haben Sie neben der Eingabe des Suchwortes noch die Möglichkeit, Ihre Suche besser zu definieren.
  • Externe URL
    Mit einem externen Link können Sie auf eine andere Website verlinken. Vergeben Sie einen Titel und geben Sie bei „Link“ die gewünschte URL an. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit zu bestimmen, in welchem Fenster die neue Seite geöffnet werden soll. Das steuern Sie über die Schaltfläche „Zielfenster“.
  • Trennzeichen
    Mit diesem Menütyp erstellen Sie einen Platzhalter. Zum Beispiel dient er als Trennzeichen, wenn Sie bestimmte Punkte voneinander abgrenzen wollen, diese jedoch in einem Menü dargestellt werden sollen.

Verschachtelte Menüpunkte

Bei umfangreichen Webseiten ist es wichtig, dass eine durchdachte Struktur angelegt wird. Das gilt natürlich auch für Erstellung der Menüs. Oft macht es Sinn, eine verschachtelte Menüstruktur zu erstellen.

Die Umsetzung ist denkbar einfach. In der Maske „Menüpunkte bearbeiten“ wählen Sie bei „übergeordneter Eintrag“, den gewünschten übergeordneten Menüpunkt aus.

Horizontale Menüs erstellen

Oft werde ich gefragt, wie man ein horizontales Menü erstellt. Es gibt grundsätzlich 2 Möglichkeiten. Es gibt einige Menüerweiterungen, die Ihnen hier Flexibilität und neue Möglichkeiten bieten. Ich persönlich halte davon allerdings nicht sehr viel, da diese Erweiterungen oft Probleme bereiten.

Die bessere Alternative ist es, wenn Sie sich ein entsprechendes Template aussuchen, das ein horizontales Menü bereits vorgesehen hat. Sie müssen dem Menümodul dann nur die entsprechende Position zuweisen.

So, jetzt haben Sie viel über Menüs und Menüpunkte gelernt. Probieren Sie es jetzt am besten selbst aus, dann sammeln Sie gleich ein paar Erfahrungen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie einen Like und einen Kommentar hinterlassen!

Oliver Pfeil
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments